AETAS Lebens- und Trauerkultur

Unser Name AETAS bedeutet „Lebenszeit“ und „Zeitspanne des Lebens“. Alles im Leben hat seine Zeit: das Geboren werden - das Sterben, das Weinen - das Lachen. AETAS ist Begleiter für bestimmte Zeiten im Leben eines Menschen. Unser Haus hat Räume zum Weinen, zum Sich-lebendig-Fühlen, zum Abschiednehmen, zum Mutfassen, zum Neues-Kennenlernen. Es ist geschützt und transparent, modern und behaglich. Menschen kommen zu uns, um zu trauern und für ihr seelisches Wohlbefinden.

Wir möchten der Trauerkultur wieder einen Platz als natürlichem Teil des Lebens geben. Deshalb ist das AETAS-Haus auch Forum für Fachtagungen und Ort der Ausbildung zum Trauerbegleiter. Ein weiterer AETAS-Schwerpunkt ist die Unterstützung sozial benachteiligter Menschen im Rahmen einer Bestattung. Mit unserem Netzwerk können wir oftmals effektiv helfen. Wir sehen uns als Begleiter der Verstorbenen auf dem letzten Weg, der Angehörigen auf einem Stück ihres Lebens, aber auch als Weggefährten für Menschen, deren Themen unsere sind.