06./07.10.2018 –
Wegweiser der Trauer


Trauer lässt sich nicht nur durch Tränen oder Worte ausdrücken. Die Fähigkeit, sich auch kreativ im Schmerz zu zeigen, ist vielen Trauernden gar nicht bewusst. Schöpferisches Gestalten ist jedoch nicht nur für den trauernden Menschen heilsam, sondern auch für den Betrachter, der vor dem fertigen Kunstwerk steht. Kunst übermittelt von jeher das Unsagbare, das Unaussprechliche, das, was vom Innen nach Außen drängt.

Die Trauer um einen Verlust – nicht nur um den eines nahestehenden Menschen, sondern auch um den Verlust von Gesundheit, Heimat, Arbeit oder nicht erfüllte Lebenspläne – kann und wird durch eine handwerkliche Arbeit mit natürlichen Materialien umgewandelt.

Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt durch den schöpferischen Reichtum von trauernden Menschen.

Die Ausstellung wird durchgeführt vom Münchner Institut für Trauerpädagogik (M.I.T.)
in Kooperation mit AETAS Lebens- und Trauerkultur.

Termin: Samstag/Sonntag, 06./07.10.2018, 11.00 – 17.00 Uhr
Ort: AETAS Lebens- und Trauerkultur, Baldurstr. 39, 80638 München
Kosten: Eintritt frei