Basiskurs 2018-A 19.10.2018 – 24.02.2019

Die Begleitung von Menschen mit Verlusterfahrungen ist eine bedeutsame Aufgabe. Sie stellt sich in der Begegnung mit Trauernden und deren Angehörigen, in der kollegialen Zusammenarbeit, im ehrenamtlichen Einsatz und persönlichen Umfeld. Sie erfordert fachliche und emotionale Kompetenz, die Bereitschaft, sich mit existenziellen Fragestellungen auseinander zu setzen und eine Begleit-Haltung zu entwickeln.

Trauer als Antwort auf Verlust wird auf allen Ebenen erfahren: körperlich, seelisch, spirituell und sozial. Wir vermitteln eine ganzheitliche und ressourcenorientierte Begleitung, die Trauernde darin unterstützt, ihre persönliche Not konstruktiv zu wenden, sich an die veränderte Realität anzupassen und angemessene Lebensperspektiven zu entwickeln.



Leitung: M.I.T. – Münchner Institut für Trauerpädagogik, Renata Bauer-Mehren / Karina Kopp-Breinlinger

Termine: 19.10.2018 – 24.02.2019
neuer Kurs voraussichtlich 05.04.2019 bis 08.09.2019

Kosten: 1.580 € Kursgebühr + 210 € Gruppensupervision, 40 € Verpflegungspauschale (beinhaltet Kaffeepause, Getränke für die 4 Module; Mittagessen – vor Ort zu bezahlen).
Intervision ist kostenfrei.

Veranstaltungsort: AETAS Lebens- und Trauerkultur, Baldurstr. 39, 80638 München

Info-Flyer zum Download (PDF, 267 KB)

Von Trauma zu Trauer

Curriculum ressourcenorientierte Fachberatung Psychotraumatologie

AETAS kooperiert mit dem Trauma Hilfe Zentrum München e.V. (THZM). Im Rahmen seiner Fachakademie bietet das THZM regelmäßig Weiterbildungen im Bereich Traumafachberatung an.

Sie haben mit dem Curriculum „Traumapädagogik und Traumazentrierte Fachberatung (DeGPT/BAG-TP)“ die Möglichkeit, spezifische Kompetenzen zu erwerben, um Menschen nach hoch belastenden Lebenserfahrungen professionell zu beraten und zu begleiten. Neben Grundlagenkenntnissen in Neuropsychologie und Stressverarbeitung werden praxisnah hilfreiche Möglichkeiten der Gesprächsführung und bewährte Interventionen vermittelt und erprobt. Neben dem Wissenserwerb stellt die konkrete Anwendung des Gelernten unter Supervision den zweiten Schwerpunkt des Curriculums dar. Das Curriculum ist anerkannt von der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT) und der Bundesarbeitsgemeinschaft Traumapädagogik (BAG-TP).

Für nähere Informationen www.thzm.de oder im persönlichen Gespräch.

Trauma Hilfe Zentrum München e.V., Horemansstr. 8, Rgb., 80636 München, Tel. 089-12027900