Die Autorin und Regisseurin Gesche Piening erzählt in ihrem Hörspiel „Einsam stirbt öfter. Ein Requiem“ von all denen, die mitten in der übervollen Großstadt vereinsamt leben, unbemerkt versterben und schließlich von Amts wegen bestattet werden, weil niemand ihre Totenfürsorge übernehmen will oder kann. Das einsame Leben und Sterben dieser Menschen – mitten unter uns und doch vollkommen abgeschieden – wirft einmal mehr die Frage auf, was im Leben wirklich wichtig ist.
Hörspielabend und Gespräch mit der Autorin und Regisseurin Gesche Piening.

Gebühr: 12,50 Euro

Leitung: Gesche Piening, Autorin und Regisseurin

Anmeldung: 0 89 / 15 92 76 0 info@aetas.de

Donnerstag, September 15, 2022
19:00 — 20:30 (1h 30′)

AETAS Lebens- und Trauerkultur

info@aetas.de