AETAS ist das erste „singende Bestattungshaus“ und zertifiziertes Mitglied des Vereins „Singende Krankenhäuser – Internationales Netzwerk zur Förderung des Singens in Gesundheitseinrichtungen e.V.“.

Die heilsame und befreiende Wirkung des Singens ist bekannt. Es erleichtert den Zugang zu unseren Emotionen, gleichzeitig öffnet es uns wieder mehr unserer Lebensfreude und unserer Kraft.

Jeden Dienstag lädt das erste „singende Bestattungshaus“ zum gemeinsamen Singen einfacher Lieder aus aller Welt ein. Lieder für alle, die gerade eine Phase des Trauerns durchleben, die man leicht mitsingen kann und berühren. Wohlgefühl und Entspannung stehen im Vordergrund.

Es gibt keine Anforderungen an „richtiges“ Singen und Notenlesen.

Leitung: Dagmar Aigner, Sängerin und Musikerin, Gesangspädagogin, Leiterin von Singgruppen

Termin: jeden Dienstag, 19.00 – 21.00 Uhr (außer in den Schulferien) Einstieg fortlaufend möglich, regelmäßige Teilnahme ist nicht verpflichtend.

Kosten: 12 Euro pro Abend

Haben Sie Fragen zu dieser Veranstaltung? Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter 089-15 92 76 0, Montag bis Freitag: 8.30 – 17.30 Uhr oder per Mail

Beitrag Süddeutsche.de

Om und Amen gegen Trauer (30.10.2015)

Dienstag, September 10, 2019
19:00 — 21:00 (2h)

E-Mail schreiben