Einführung in biografisches und kreatives Schreiben.

Schreiben ist ein heilsames Instrument für seelisches Wachstum und Selbstpflege. Es ist tief und leicht zugleich. An diesen einführenden Vormittagen lernen Sie einige Methoden des Biografischen und Kreativen Schreibens „am eigenen Leib“ kennen. Spielerische Impulse setzen assoziatives Denken frei und wechseln ab mit literarischen Achtsamkeitsübungen. An eingefahrenen Denkgewohnheiten vorbei kommt Überraschendes zu Papier. So können einschüchternde Schreiberinnerungen mit neuen Erfahrungen „überschrieben“ werden.
Lesen (natürlich nur freiwillig!) und aufmerksames Lauschen auf die unterschiedlichen Stimmen ist kostbarer Teil gemeinsamen Schreibens. Im geschützten Rahmen entsteht vertieftes
Selbstverständnis und Verbundenheit. Das Angebot richtet sich nicht nur, aber besonders an Trauernde. Talent oder Schreibpraxis sind ausdrücklich nicht notwendig, aber auch kein Hindernis!
Es besteht eine monatlich fortlaufende Schreibgruppe mit der Möglichkeit
des Quereinstiegs.

Kosten: 20 Euro
Leitung: Heike Forster, Dipl. Soz.Päd.(FH), M.A. für Biografisches und Kreatives Schreiben, Systemische Paar- und Familientherapeutin; KSA

Samstag, März 25, 2023
10:00 — 13:00 (3h)

AETAS Lebens- und Trauerkultur

E-Mail schreiben