Frank Vonhoff

Frank Vonhoff wurde in Thüringen geboren. Dort machte er in der damaligen DDR die Facharbeiterausbildung zum Grobkeramwerker. Nach der Wende 1990 musste er sich beruflich umorientieren. 1992 arbeitete er erstmals als Bestatter und fand die Liebe zu diesem Beruf. Auf der Suche nach einem neuen Bestatter wurde er auf AETAS aufmerksam. Die Philosophie war ihm neu, und er merkte gleich, dass sie ihm entsprach. Nicht nur der Umgang mit den Angehörigen, auch der respektvolle und freundliche Umgang untereinander gefielen ihm. Obwohl die Arbeit oft auch traurig ist, schätzt er die familiäre Atmosphäre und geht mit Freunde zur Arbeit. Dies macht er jetzt seit 2012.

„Der Tod ist eine Sache, über die die Gesellschaft nicht spricht, aber was ist, wenn? Dann sind wir da. Wir holen die Verstorbenen nicht nur einfach ab. Wir gehen behutsam und sorgsam mit dem Verstorbenen um, denn seine Würde ist uns wichtig. Der Beruf des Bestatters ist eine Berufung, entweder man liebt es, oder man kann es gar nicht. Ich liebe es!“