Thomas Strobl

Seit 2003 sind Vater Hans Strobl und sein Sohn Thomas Strobl bei AETAS. Durch Erzählungen seines Vaters lernte Thomas AETAS kennen und merkte, dass ihn diese Art zu arbeiten und Menschen zu unterstützen immer mehr interessierte. Er fing als Bestattungsgehilfe an, aber das reichte ihm nicht. Er wollte sein Wissen erweitern und schloss 2007 die Ausbildung als Bestattungsfachkraft für Wirtschaft und Verwaltung ab.

„Bei AETAS arbeite ich, weil ich die große Verantwortung übernehmen darf, Menschen in ihrer schwersten Zeit und zugleich  intimsten Familiensituation als Ansprechpartner zu begegnen. Es ist mir sehr wichtig, bei Abholungen der Verstorbenen sowie bei Abschieden und Trauerfeiern genau nach den Wünschen des Verstorbenen und der Angehörigen zu arbeiten, um damit eine wohltuende Atmosphäre zu schaffen und zugleich ein unvergessenes  Letztes Fest.“